Klimatelegramm Juli 2013

ANSBACH (hmg) – Der Juli 2013 versöhnte mit seinem sonnigen Sommerwetter auf ganzer Linie, was das Frühjahr und der Juni 2013 kälte- und regentechnisch “versaut” hatten. Es gab beinahe ebensoviel Sonnenschein wie im Juli 2006 (Stichwort “Sommermärchen”) – und in der Wärmestatistik liegt er immerhin auf Platz 7 der heißesten Juli-Monate in Mittelfranken seit Aufzeichnungsbeginn…

Klimatelegramm Juni 2013

Der Juni endete in Ansbach marginal zu warm und ein wenig zu nass. Der leichte Wärmeüberschuss ist der Hitzewelle zwischen dem 16. und 20. Juni zu verdanken: mit 34,5°C wurde am 18. Juni gar ein neuer Meßrekord seit Aufzeichnungsbeginn 1879 verzeichnet (siehe gesonderte Meldung). Herausragend am Morgen des 1. Juni das Rekordhochwasser an der Rezat…

Klimatelegramm Mai 2013

“Jammern auf höchstem Niveau”: der Mai war nur etwas zu kalt (zuletzt war es 2010 sogar noch kälter), jedoch so nass wie seit 2007 nicht mehr. Allerdings war der Mai 2013 gegenüber dem Vorjahr 2012 um 3,5 Grad kälter, was das “kalte Empfinden” verstärkt haben dürfte. Wobei der Mai 2012 einfach eine “Wärmeausnahme” war. Heraus…

Klimatelegramm April 2013

Zu trocken & deutlich zu warm – so die Kurzbilanz des April 2013, der trotz eines ungewöhnlich kalten Starts in der zweiten und dritten Dekade mit zwei frühsommerlichen Abschnitten überraschte. Der erste “Sommertag” des Jahres wurde am 26. April mit 25,0°C verzeichnet. Zum vierten Mal in Folge gab es nun mindestens einen Sommertag zu dieser…

Klimatelegramm März 2013

Zu trocken & “nur” genauso kalt wie 1996, also bei weitem nicht das befürchtete Kälte-Ausmaß wie weiter in Norddeutschland (dort teilweise der kälteste März seit Aufzeichnungsbeginn vor mehr als 130 Jahren). Der März war besser als sein Ruf, Pech nur dass die warmen Tage zu Monatsbeginn auftraten und nicht in der zweiten Monatshälfte… Den kompletten…